Meine Arbeit

Heil-Sein kann sich dort entfalten, wo die Begegnung von zwei (oder mehr) Herzen geschieht und Berührung stattfindet. Eigenes Herzens-Berührt-Sein oder auch achtsame körperliche Berührung als Unterstützung um festgehaltene Energien freizugeben.

 

Arbeitsweise

Meine eigene Hochsensibilität und jahrelange Beschäftigung mit Tanz-Improvisation sowie mein persönlicher spiritueller Weg verweben sich mit meinen vielseitigen Aus- und Fortbildungen und Lebenserfahrungen zu meiner ganz persönlichen Arbeitsweise. Grundlage sind Stille und Achtsamkeit; das in-sich-hinein-lauschen, um in den eigenen Tiefen die ureigene Wahrheit zu finden. Ich habe in turbulenten Zeiten die Erfahrung gemacht, dass sich Frieden in mir ausbreitet, wenn ich so tief tauche bis Stille geschieht. Dafür lohnt es sich das Lauschen zu lernen. Mir geht es darum in jedem Moment dem Raum zu geben, was JETZT geschehen möchte. Dabei orientiere ich mich nicht an den Spuren, die der Verstand vorgeben möchte, sondern an dem, was der Körper spricht und was die Seele durch den Körper ausdrückt.

Wenn wir uns wach und aufmerksam dem Körper zuwenden zeigt uns die Seele auf der Körperebene welche Gefühle präsent sind und frei fließen können und wo sie noch Unterstützung braucht. Wir finden dort Antworten auf alle Fragen aus der Vergangenheit und der Gegenwart. Mit allen Ausdrucksweisen, die im Moment gerade weiterhelfen.

Dabei bringe ich all das ein, was ich an LebensPerlen gesammelt habe und stelle es zur Verfügung zum Weben eines neuen HeilWerdens-Teppich, der neue StandPunkte, SichtWeisen und AusRichtungen ermöglicht.

Nehmen Sie alles in Ihr Herz um dort in Liebe zu SEIN

Ob Ihre Fähigkeiten, Ihre Ressourcen oder auch Ihre ungeliebten Persönlichkeitsanteile – laden Sie alle Facetten in Ihr Herz ein, nehmen Sie sie an und in Liebe auf.

Entdecken und beleben Sie unbekannte Seelen-Landschaften

Ich ermutige Sie, sich neugierig mit mir auf Ihre persönliche Reise zu begeben. Denn manchmal ist es schwierig die Reise in die Stille alleine zu unternehmen, weil es sich zu schmerzlich anfühlt oder Sie das Gefühl haben das niemals überleben zu können. Genau hier begleite ich Sie: Spiegele was in Ihrem Körper zu sehen und was an Worten zu hören ist; bin Zeugin für Ihre Schritte in ein selbstbestimmtes Leben in Würde und Selbstachtung.

 

Bewegung

Mein Augenmerk liegt auf dem Sein, auch im tanztherapeutischen Teil meiner Arbeits-Wurzeln. Das Sein offenbart sich in der Stille. Daraus wiederum wird die Bewegung geboren. Das ganze Leben ist (Tanz-)Bewegung - oder kann es (wieder) werden. Besonders das, was geschah bevor wir Sprechen lernten, braucht einen Nicht-Sprachlichen Ausdruck. Dabei ist es nicht nötig, sich bewusst zu erinnern. Der Körper IST ER-INNER-UNG. Im Lauschen auf das, was der Körper erzählen möchte, können Bewegungen, die nie zu Ende gebracht wurden, endlich Erlösung finden. Der nichtsprachliche Ausdruck kann ebenso mit Farbe auf Papier geschehen.

 

Im Herzen sein

Letztendlich geht es darum, das eigene Herz wieder ganz zu bewohnen. Kraftvoll zu sein, sanft, spielerisch, albern, ernsthaft – jenseits der bisherigen Definition dessen was ich war oder glaubte sein zu müssen.

Und dabei vielleicht auch andere, bisher nicht greifbare Seiten von sich zu entdecken. Laden Sie das Namenlose ein Ihr Leben wieder mitzugestalten und sich Bereichen jenseits Ihres Alltags-verständnisses zu öffnen. Menschen (und alle Wesen) sind so viel mehr als das, was die technikorientierte Sichtweise uns glauben machen möchte. Werden die vergessenen oder verleugneten Seelenanteile wieder ins Leben integriert, können sich ungeahnte Talente zeigen und der Selbstausdruck frei entfalten. Die Rückverbindung an die eigene Natur und das eigene göttliche Selbst sind ein weiteres Herzensanliegen in meiner Arbeit.

 

Hochsensibilität
Kennen Sie das auch?

Irgendeine Kleinigkeit im Raum ist nicht harmonisch und schon reagiert das ganze System mit Unwohlsein und Stress. Bemerkungen von anderen wie „was ist denn das Problem?“, „sei doch nicht so empfindlich“ oder „ignoriere das doch einfach“ lösen nur aus, dass man sich falsch fühlt, minderwertig und nicht verstanden. Wieder einmal …

Hochsensible haben niedrigere Wahrnehmungsschwellen und damit eine größere Flut an Informationen zu verarbeiten als der Großteil der Bevölkerung. Dies kann sowohl einzelne Wahrnehmungskanäle betreffen als auch alle. Als Ausgleich braucht es viel mehr Zeit und Raum für sich selbst, um wieder kraftvoll in der eigenen Mitte anzukommen. Für ein GlücklichSein mit der eigenen Hochsensibilität ist es essentiell ihre Besonderheiten zu verstehen, die Tatsachen zu umarmen und wertzuschätzen, um sein Leben danach ausrichten zu können. Dann ist es möglich die Schätze der kraftvollen Zartheit zu bergen und die eigenen Qualitäten freudvoll zu verschenken.

Ich unterstütze Sie gerne dabei mit dem eigenen SoSein in Frieden zu kommen, neue Erkenntnisse zu integrieren und ein erweitertes Verständnis des Lebens einzuladen.

Ist Ihr Kind schnell überfordert und zieht sich zurück oder hat es einen auffälligen Bewegungsdrang?

Mir ist es ein tiefes Anliegen Eltern von hochsensiblen Kindern zu unterstützen die meist deutlich sichtbare Eigenheit ihrer Kinder zu verstehen, sie wertzuschätzen und ein besseres Miteinander in der Familie zu schaffen.

Dabei ist es mir wichtig sowohl Informationen zu geben als auch nach Wohlfühlräumen für alle Familienmitglieder zu forschen. Hierbei sind Selbstfürsorge, Selbstliebe, Respekt und Akzeptanz wichtige Schlüssel.

 

Hochsensible dürfen aufwachen
Gerne helfe ich Hochsensiblen dabei ihre eigene Lebensbestimmung zu erkennen um der Welt ihre eigene Farbe, ihren eigenen Geruch, ihren eigenen Geschmack hinzuzufügen und die Welt dadurch bunter, reicher, feiner und heiler zu machen. Mit dem Wissen darüber wer sie sind und welche Aufgaben sie übernommen haben können Hochsensible die Welt in ihrem Heilungsprozess unterstützen.

Wir sind hier auf der Erde um uns umfassend zu heilen
Wir Seelen kommen auf die Erde um Erfahrungen zu sammeln. Dafür mussten wir vergessen wer wir auf der Seelenebene wirklich sind. Und nun ist die Zeit gekommen zurückzukehren zu unserem umfassenden Sein, ganz zu werden und damit heil.

Mit liebevollem Blick hinschauen
Was die Menschheit gerade braucht sind Feinheit, genaues Hinspüren, Hinschauen und Zurückkehren zu lebensförderlichen Bedingungen. Hochsensible haben sich bereit erklärt ihren Körper als Ausdrucksmittel zur Verfügung zu stellen um die Menschheit darauf hinzuweisen wo es dahingehend Veränderung braucht. Das zu verstehen und das eigene Herzenslicht darauf zu richten ist wichtig: Was braucht mein Körper gerade? Welche Lebensbedingungen brauche ich um gesund und in Frieden leben zu können? Wie schaffe ich die Bedingungen, die meinem hochsensiblen Organismus zugute kommen?

Hochsensibilität – ein Indikator für das morphogenetische Feld
Hochsensible Körper-Systeme reagieren sowohl im stofflichen als auch im energetischen Bereich sehr fein und weisen so darauf hin wo auch gesellschaftlich etwas im Ungleichgewicht ist. Die Energie von „müssen“ und „funktionieren“, unabhängig vom eigenen Befinden, vertragen hochsensible Organismen überhaupt nicht. Vor allem dann nicht, wenn es kaum Rückzugs- und Regenerationszeiten gibt. Zusammenbrüche sind daher kein persönliches Versagen sondern Hinweise auf schwierige morphogenetische Felder, Elektrosmog, Agrargifte (die mittlerweile auch in Bioware zu finden sind) – und natürlich auch auf ungelöste Emotionen, die Hochsensible viel weniger ignorieren können als andere. Hochsensible Menschen haben die Gabe das morphogenetische Feld mit mehr Wissen und Bewusstheit zu nähren.